Tannenbaumaktion 2019

  • Drucken

Dauerregen trübt die Sammlung der Tannenbäume

Die Tannenbaumsammelaktion startete bei kühlen Temperaturen und trüben Wetter. Gewappnet  gegen die teils stacheligen und harzigen Tannenbäume machte sich die Kolpingjugend am vergangenen Samstag wieder in Everswinkel auf den Weg und sammelte die ausgedienten Weihnachtsbäume ein.

 

Dabei waren insgesamt 30 Helfer und Helferinnen sowie 5 Trecker mit Anhängern im Einsatz. Unter organisatorischer Leitung von Marius Gausebeck wurden die Tannenbäume Bezirk für Bezirk in Everswinkel gegen eine freiwillige Spende eingesammelt. Die Bäume wurden zur Wiese an der Mühlenstraße gebracht und dienen als Grundlage für das Osterfeuer. Gegen Mittag setzte jedoch Dauerregen ein und erschwerte das Sammeln der Tannenbäume erheblich. Ein großes Lob gab es deshalb von Marius Gausebeck: „ toll, dass alle Helfer/innen durchgehalten haben und dass trotz des Regens tatsächlich alles geschafft wurde“. Die Kolpingjugend bedankt sich besonders bei den Familien Püning, Brockhausen, Leuer sowie Günther und Karl Deckenbrock, die ihre Trecker zur Verfügung gestellt haben.  Ein großer Dank gilt auch Familie Große-Winkelsett für die Bereitstellung der Wiese. Nach dem erfolgreichen Einsatz trafen sich alle Sammelteams abends zur gemütlichen Helferparty im Pfarrheim. Der Erlös der Tannenbaumaktion wird in diesem Jahr an den Förderverein des Hauses St. Vitus gespendet.